Geroldsauer Wasserfall – tosendes Wasser in bezaubertem Blütenmeer

Der Geroldsauer Wasserfall ergießt sich im romantischen Tal des Grobbachs, inmitten urwaldähnlicher Vegetation vom Schwarzwald. Südlich von Baden-Baden ergießt sich der Bach bei Geroldsau rund sechs Meter in die Tiefe.

Idyllisches Kraftquell

Im Juni verwandelt sich das saftige, den Wasserfall umgebende Grün in ein Meer aus Blüten der dort wachsenden Rhododendren. Das Tosen des sich herabstürzenden Baches inmitten der betörend duftenden Blüten haben schon einige Berühmtheiten angezogen. Schöngeister wie Johannes Brahms kamen zu diesem Naturschatz, um ihrer Kreativität einen Schub zu verleihen.

Der Wasserfall liegt in einem dichten Wald, der ein wenig an einen Märchenwald erinnert. Manchmal könnten Wanderer den Eindruck bekommen, gleich komme ein Hobbit hinter einem Baum hervor. Auch im Winter ist der Geroldsauer Wasserfall sehenswert, wenn Vereisungen bizarre Bilder entstehen lassen.

Schönes Wandergebiet für die ganze Familie

Für den perfekten Einstieg eignet sich der Waldparkplatz Wannacker, der über die B 500 von Baden-Baden aus leicht zu erreichen ist. Von hier ist es nur eine kurze Wanderung, bis man das Rauschen des Wasserfalls hört. Die Strecke durch das wildromantische Tal beträgt jeweils 1,5 Kilometer.

Der Grobbach fließt über oder an alten runden Steinen vorbei, die hier als Findling nach der letzten Eiszeit liegenblieben. Diese zauberhafte Umgebung sorgte dafür, dass der Geroldsauer Wasserfall als geologisches Naturdenkmal eingestuft wurde. Der Schatten der Bäume und das klare, kühle Wasser machen den kurzen Fußweg auch im Hochsommer angenehm. Der Weg ist breit und weist nur geringe Steigungen auf. Dadurch ist er auch für Familien mit Kinderwagen gut begehbar.

Um den Wasserfall herum gibt es einige Rundwege. So lohnt sich eine Wanderung am Harzbach entlang zur Urbachhütte und zum Waldgasthaus Scherrhof, das badische Küche bietet. Der Rückweg führt entlang des Littersbaches am Markgrafenbrunnen vorbei zurück zum Waldparkplatz.

Regionale Küche und nächtliches Wandern

Nicht weit vom Wasserfall entfernt, lädt die Waldgaststätte Bütthof zu einer Rast ein. Im Sommer bietet der Bütthof Fleisch vom Tischgrill, während an Winterabenden Fleisch- und Käsefondue angeboten wird. Die Gaststätte ist im Sommer von Mittwoch bis Samstag ab elf Uhr und am Sonntag ab zehn Uhr geöffnet. Im Winter öffnet das Gasthaus in der Woche erst ab 15 Uhr. Montags und dienstags ist ganzjährig geschlossen.

Ein besonderes Erlebnis ist eine etwa 25-minütige Fackelwanderung, die nach Einbruch der Dunkelheit auch am Geroldsauer Wasserfall vorbeiführt. Sie wird vom Bütthof organisiert und startet am Waldparkplatz.

Der Weg zum Geroldsauer Wasserfall

Von Baden-Baden sind es nur wenige Kilometer über die Bundesstraße 500 Richtung Freudenstadt auf der Schwarzwaldhochstraße. Eine gute Parkmöglichkeit befindet sich am Waldparkplatz Geroldsauer Wasserfälle/Wannacker. Besonders an Wochenenden ist zeitiges Erscheinen empfehlenswert, weil der Parkplatz voll werden kann.

Ab Baden-Baden fährt die Buslinie 204 bis nach Malschbach. Die Haltestelle befindet sich wenige Schritte vom Waldparkplatz entfernt. Das Naturschauspiel ist unbeschränkt begehbar und kostet keinen Eintritt.